Posts by Klabbauter

    Ja, was ich dazu schreib, ist nicht das, was du wolltest oder erwartet hast.


    Aber Vor- und Nachteile sind eben abhängig vom Ziel, von der Absicht, von der Idee, wofür man das braucht.


    Mein Beispiel ist:
    Discord ist absolut super für Ansager-Teams, gerade WEIL ganz schnell reagiert und gerechnet wird, weil man ganz schnell Infos austauschen muss, weil man auch miteinander sprechen kann. Ein Forum wäre für ein Ansagerteam völlig unbrauchbar. Ebenso wichtig ist die einfache Möglichkeit Nicht-Ansager von der Mitwirkung bei Entscheidungen auszuschließen.


    Für das Wiederfinden von Infos, also ES-Berichte, Workarounds, Hilfen, Tipps ist ein Forum geeignet, weil die Posts wiederfindbar sind und als Link weitergegeben werden können. Genau wie bei einem Wiki kann man also einem Frager einen Link zu einem ausführlichen und bewährten Hilfetext geben.


    Das diese Unterschiede da sind, liegt an der Datenbankstruktur, die eben für die beiden Anwendungen unterschiedlich ist.


    Also: für die ES-Infos ist ein Forum geeignet, Alternative wäre ein Blog. Discord ist dafür ungeeignet.


    Vielleicht können wir das Thema so fortführen:

    Wofür ist Discord vorteilhaft (Ansagerteams) und wofür ist ein Forum vorteilhaft (ES-infos, Hilfetexte, Workarounds). Sammeln wir einfach weitere Beispiele.


    - - - - -


    Zur Umfrage: Auffallend ist die große Mehrheit für den Erhalt des Fan-Forums.

    Nun wäre die für mich logische Weiterführung eine Frage, ob, wenn das Forum weiter besteht, man dort auch schreiben würde, sich beteiigen würde. Der Anstoß für all diese Diskussionen ist doch die Feststellung, dass dieses Forum hier nicht aktiv ist.


    Da sind so viel Ja-Stimmen ... aber wer von denen kommt rüber und schreibt was?

    Würden die mitmachen? Welche Themen erwarten sie? Was müsste das Forum bieten, umd mehr Aktivität zu bekommen?

    Das wären Fragen, die die Ja-Sager beantworten könnten ...


    - - - - -


    Und ja, dich mag nicht interessieren, was das Unternehmen will. Nun hat aber so ein Spiel zwei Sorten von Teilnehmern: die Macher und die Spieler.

    Was die Macher wollen, kann nicht unwichtig sein für eine Entscheidung, war Vorteile und Nachteile sind. Denn wenn das nicht geklärt und vereinbart wird, geht irgendwas kaputt.

    Wie ich das sehe, stimmen wir überein. Discord für die schnelle, flüchtige Kommunikation, die morgen vergessen werden darf (also ideal für ES-Ansager) und die abschwiefen darf, zu Katzen, Getränken, Kuchen und Badeanstalten. Discord ist schneller Austausch mit Smalltalk drumrum.


    Meine Herangehensweise aber ist, seit ich IT mach, immer eine andere:

    Ich will zuerst das Ziel wissen. Warum? Wofür? Was soll rauskommen? Welche Vorteile soll das haben?


    Als Unternehmen frag ich also: Was will ich die Kunden wissen lassen? Was sollen sie niemals rauskriegen? Wer soll beteiligt sein? Was wollen wir denen geben? Was vollen wir zurückbekommen? Wieviel Arbeit darf uns das machen? Welche Vorteile fürs Marketing bringt das? Welche Vorteile für die Produktpflege? usw. usw.

    Ein Mensch wie Last, der uns hier ein Forum gibt/gab, mag weniger Ziele benennen.


    Und erst, wenn ich weiß, was wofür gebraucht wird, suche ich die Software, die das macht:
    - Discord, Twitter, Instagram, Youtube, Facebook, WhatsApp, ....

    oder aber

    - Forum, Blog mit und ohne Kommentare, eigene Seite mit Kommentaren zu Artikeln,

    - Selbstprogrammiertes

    - hundert andere Möglichkeiten


    Ich beobachte bei Firmen wie Travian oft diesen Glauben an allmächtige Tools.

    Erinnerst du dich an SAP? Das kann alles, versprach man. Kann es auch, aber nur, wenn man teure Experten bezahlte, die das Ding erst mal einrichtete. Oder Microsoft, die ihre Produkte an Charities kostenlos abgeben, die aber auch Berater brauchen, wenns über Word und Excel raus geht, ernn msn die grenzenlose KOmmunikation will und die einfachen gut verteilten Datenbanken im Büronetzwerk ...

    Gleiches passiert bei Travian. Sie werben, SCRUM einzusetzen, tun aber in vielen Bereichen das Gegenteil von dem, was Wikipedia drüber sagt. Oder diese allmächtigen Tools, die angeblich die Produkte für alle Hardware ganz von alleine macht. Die Firma glaubt das, kauft das, holt sich dann die billigeren Progger ... und dann sind Bugs in Produkt, und die App hat noch mehr Probleme.


    Schau, ich hab über 40 Jahre Unternehmen und Unterlasser in Sachen Software-Wahl geholfen. Kaum einer sagte seine Ziele, sondern sofort: wir wollen SAP, MS, Joomla, Unity ... und dann stellen sie fest, dass sie das falsche Werkzeug für ihre Ziele gewählt haben.

    Und dann sind wir bei Discord oder Forum.
    Das Forum von WBB ist super. ABER ... wenn man es richtig nutzen will, braucht es einen, der PHP und Javascript wirkich kann, und aufpassen kann, dass der nächste Update von WBB die eigenen Dinge nicht wieder kaputt macht. Meine Meinung ist: darum sind sie weg vom Forum.


    Discord erscheint ihnen einfacher.
    Jeder KANN Discord, alle Kunden, alls Spieler, alle GSen haben ihren Discord, es kann also nicht so schwer sein. Aber sie haben nicht die LEute (oder geben ihnen nicht die Zeit), da eine gute Struktur und Bedienbarkeit rein zu bringen. Viele viele GSen machen bessere Discords, auch deshalb, weil sie entscheiden, was sie dort NICHT haben wollen. Maselbart wollte es angehen, eine gute Struktur zu bauen, er hätte den Grips und die Umsicht dazu gehabt, aber dann ein besseres Angebot bekommen.

    Und jetzt leben sie mit der Meckerei vieler Spieler, dass deren Discord einfach gewaltig groß ist, aber dem Spieler selbst nur mühsam was bringt. Auch, weil Lösungen und Workarounds aus anderen Sprachen nicht an die gesamte Community weitergegeben werden.


    Discord ist einfach, gut, schnell, flexibel ... aber es braucht zur Gestaltung eben Kommunikatoren, die auch untereinander kommunizieren und nicht auf Anweisungen und Anleigunten von oben warten müssen, weil sie ganz unten in einer irre langen Hierarchieschlange sind.


    OK, genug für heute ... ich soll ES machen :)

    Ich will - vielleicht etwas ungewöhnlich - anfangen mit der Frage:

    Was ist aus den Erklärbären geworden?


    Vor 8 Jahrn waren sie wichtig. Gelobt. Mit Dank überhäuft. Sie wurden gelesen. Heute gibt es sie nicht mehr. Wo sind die Neulinge, die sich an die Hand nehmen lassen und wirklich wissen wollen, was da alles zu beachten ist?

    Meine Antworten:

    a) Du hast das Wiki gemacht. Das ist super. Ich nutze es, um die Berechnungen der Travian-Devs verstehen zu sollen, es enthält Zahlen, Daten, Fakten, Tipps. Die Frage aber ist: nutzen Neulinge das? Werden sie drauf hingewiesen? Nutzt Travian das Wiki für Neukundengewinnung und Halten von Kunden?
    b) Erklärbären mussten über die Jahre immer mehr von "So funktionierts" auf "Das funktioniert nicht" umschalten, von Erklären des Spiels auf Erklären von Workarounds- Eine solche Sammlung mit wiederfindbaren Aussagen über das Spiel ruiniert die Reputation des Produkts ... und ein Forum macht so eine Sammlung auffindbar. In einem als Chat konzpierten Programm, ist Wiederfinden und Vergleichen oder gar Auswerten schwer ... und damit ein Vorteil für die Reputation von Travian.

    c) Unsere Smartphones gewöhnen uns an Aufmerksamkeitsspannen im Sekundenbereicht, mit Einzeilern, mit Worten, die in 1 Stunde vergessen sein dürfen. Genau das passiert im Discord, und genau darum hat Travian sich wohl dafür entschieden.

    Die Frage ist: ist das gut fürs Spiel? Klar, Neulinge sind leichter in einen Chat zu locken als in ein Forum und ein Wiki. Anlocken ist viel leichter. Aber RN ist ein Produkt, das man über 6 oder gar 12 Wochen spielen soll, und dann immer wieder neu.
    Neulinge, die man in einen aufmersamkeitreduzierten Chat gelockt hat, sind oft nicht interessiert an 6 oder 12 Wochen Dauer-Aufmerksamkeit. Travian holt die falschen Leute ins Spiel ... ich erlebe kaum noch Neulinge, die mehr als wenig(st)e Wochen durchahalten.

    d) Forensoftware ist geeignet, Dinge und Themen und Meinungen wiederzufinden. Chat tut das Gegenteil, vergisst, was gestern noch war. Das ist das installierte Konzept in Programmierung und Datenbank.
    Wir können sagen: sowohl das alte RN-Forum wie auch dieses Fan-Forum sterben/starben an mangelnder Aktivität. Stimmt. Aber warum?
    Ich treffe mehr und mehr auf Menschen im Spiel, die schon Jahre dabei sind. Kaum noch Neulinge. Die Alten kennen das Spiel, sie nutzen das Wiki für Spezialfragen, die Neulinge bleiben gar nicht lange genug (abgeschreckt durch Bugs und die wochenlange Aufmerksamkeit) Die heutigen Neulinge bleiben gar nicht so lange, dass sie ein Forum oder das Wiki wirklich finden, lesen und verstehen.


    Mein Ding ist also:

    Zu einem Aufbauspiel passt ein Forum, zu einem Ballerspiel passt ein Chat. Und Travian lässt in der Werbung unberücksichtigt, wie lange die Runden dauern. Und locken so nicht die Menschen, die etwas aufbauen wollen, sondern die Goldfisch-Aufmerksamer.


    Es gibt andere Aspekte auf deine Fragen ... dieser Roman greift einige wenige raus, und ist dennoch lang.

    Mag sein, dass insgesamt die neuen Loks andere Warenmengen über die Zeit irgendwo hin bringen.


    ABer RN ist ein Aufbau- und Stragegiespiel. Als solches sollte es sich der Realität annähern, nicht sich immer weiter entfernen.

    Ein Luchs, der optisch eine richtig schöne, kräftige Lok ist, aber in der Grundversion mit einem einzigen Waggon mit 1 Tonne Ladung nun etwas schneller über die Map rast ... ist einfach unrealistisch.


    Technisch gesehen machen sie solche Änderungen immer nur mit den Parametern, nicht mit Programmänderungen .... und ja, die sind weitreichend ... weitreichender als es sich die Entscheider vorstellen. Denn es hat bisher immer wieder Nachbesserungen gegeben, die die Progger machen mussten, weil die Entscheider mit Nurparameteränderungen Geld sparen wollten.

    Ich würde mir wünschen, sie würden mal nachdenken, wie sich das Spiel anFÜHLT. Mir tut es weh, wenn so eine schöne Lok wie die Luchs mit 1 t Ladung über die Map donnert. Für mich ist das dann nicht Strategie und Aufbau sondern viel mehr Lookie-Clickie.

    Zum Spielen gehört Empathie. Gefühl. Engagement. Mitmachen-mitdenken. Und das geht bei den Änderungen, die Travian sich für RN ausdenkt, einfach verloren.

    Was ich immer wieder erstaunlich finde: Dass die solche doch recht gravierenden (und komplexen) Änderungen immer wieder am Freitag installieren.

    Es ist doch einfach riskant, die Prime Time der Kunden, das Wochenende, damit zu belasten, wo doch die Vielzahl der vorhandenen Bugs automatisch dafür sorgt, dass eine solche Erweiterung auf Situationen trifft, die nicht funktionieren werden.


    Vielleicht können unsere Botschafter das mal einbringen, Änderungen lieber Montag bis Dienstag auszurollen, dann bleibt immer der Rest der Woche für den Dialog über aufgetretene Fehler und deren Notreparatur .... ohne ein Wochenende mit der Suche nach Möglichkeiten anstelle von Spielspaß.

    Der Stressserver war eine gute Dreiviertelstunde nicht erreichbar

    Ah, zwei Stunden später kam die Bestätigung vom neuen englischen CM über die heutigen Probleme auf dem Stressie:


    Thank you for your fast reports earlier today regarding the issues on the stress-test server. Soon after your reports were made, our development team has been notified internally and they believe the issues have now been solved.

    In case you are still experiencing some issues, please let us know in our #stress-test-feedback channel on Discord.


    Mein Übersetzungsversuch:

    Danke für eure schnellen Berichte heue über die Probleme auf dem Stress-Test-Server. Bald nach euren Berichten wurde unser Entwicklungsteam intern informiert und die glauben, dass die Probleme jetzt gelöst sind.

    Falls ihr immer noch Probleme habt, lasst uns das bitte wissen auf unserem #stress-test-feedback Kanal auf Discord.


    - - -


    Ich selbst hab diese Probleme heute wohl nicht erlebt.

    Und mit sinn_los bin ich sowieso einer Meinung.

    Hat noch wer Probleme mit dem Stressserver ?

    Eigentlich nicht das, was das RN-Team als "Problem" akzeptiert. Ich komme relativ gut rein. Nach dem katastrophalen Start, läuft es eigentlich. Nach RN-Messlatte.


    Allgemein wundert es mich, dass moderne Netzwerk- und Servertechnik so eingekauft/gemietet werden kann, dass heute das Spiel mit 6400 Spielern und davon 1400 online deutlich mehr Lag hat und schlechtere Response-Zeiten als vor 7 Jahren, als die Zahlen noch 8000 und 2000 waren.

    Mein allgemeiner Eindruck also: für ein gar nicht so komplexes Online Game gefühlt zu viel Lag, zu viele Nichtantworten des Servers, zwei für mich neue Video-Stopper, und weiterhin alle Bugs. Und es scheint mir langsamer zu werden, Boni einsammeld ging in Epo 1 deutlich flotter.


    Das ist mein Eindruck. Aber "Probleme" ... wirklich echte Probleme, die in richtung Unspielbar deuten, sehe ich im Vergleich zu den Nichttestwelten nicht.

    ja, das forum ist ja auch read only. und ich bekomme im forum nur de mit, um discord de und en. nur blöd, dass dies der gleiche cm ist

    Ja, Ashwin hat es auf niederländisch gepostet als Ankündigung mit Link auf den Blog ... ich kann mich gar nicht mehr erinnern an eine deutsche Ankündigung im Forum nach der Stummschaltung.

    Das ist korrekt, es gibt aktuell auch noch keine offizielle Ankündigung. Ich kopiere jeweils die Ankündigungen aus Discord hier hinein. Aktuell gibt es nur einen Beitrag im Blog, und den lese ich nicht.

    Hmmm ... es gibt den Blog-Eintrag und es gibt im stummen Forum genau die richtige Ankündigung ... von den von mir freigeschalteten Sprachen allerdings nur auf niederländisch. Es ist seltsam, es sieht ein wenig so aus, als würden auch die meisten CM das Forum als read-only betrachten


    Kurze Zusammenfassung:

    Es wird ein Live-Server sein, kein PTR. Geschwindigkeit 4x. Start am 14. Februar, Endspiel am 10. März.

    Gold kaufen und übertragen ist ausgeschaltet, dafür startet jeder mit 4000 Gold.

    Unsere Belohnung hängt ab von der Beteiligung. Beispiel: wenn 2000 Spieler mitmachen, im ES aktiv sind und beim Spiel mindestend 50 k PP erspielen, bekommen diese Tester 2000 frei transferierbare Gold.


    Ich erlebe ingame und im Discord, wie sich bereits Gruppen zusammenfinden, die mitmachen wollen.


    Mein Kommentar:

    Super! Den Vorschlag Stess-Tests zu machen, habe ich bereits vor 6 Jahren gemacht, er wurde jedesmal von den jeweiligen CMs belächelt oder als undurchführbar abgelehnt. Nun klappt es also doch. Da ich mich mehrfach für so was eingesetzt hab, bin ich einigermaßen begeistert.


    Der Raum für Verbesserung: der Blog-Beitrag nennt als ersten Grund die Zweifel an der Zuverlässigkeit des Providers und dessen technische Probleme. Nun, RN ist in den letzten Monaten bei drei guten, renommierten Providern gelaufen, die alle großen und komplexe Webangebote zuverlässig online hosten. Darum kann ich den Grund - so formuliert - nicht wirklich nachvollziehen. Es klingt ein wenig danach, dass die ausprobierten Badehosen Schuld sind, dass das mit dem Schwimmer nicht klappt. Hätte besser formuliert werden können.

    Ich bin neugierig, bei welchem Provider der Stress-Test laufen wird. sie kündigen den als "bevorzugte Alternative" an.


    Bedeutet: Möglicherweise läuft also dieser Test auf einer URL, die bislang nicht für Spielwelten genutzt wurde. Dann müsstet ihr Adblocker und Skriptblocker, sowie Popup-Blocker entsprechend einstellen.


    So, das ist gar keine kurze Antwort mehr, eher erneut ein Roman. Sollte Diskussionsbedarf bestehen, wäre mein Vorschlag, diesen Post als Start eines separaten Threads zu verschieben.

    Ich schenk dir die 3 noch fehlenden Nullen... ;)

    Das ist der Nachteil beim Romanschreiben: ich vergess dann schon mal ein paar Nullen. Und wie wir alle wissen, sind führende Nullen unwichtig, aber nicht diese hier, dich ich vergessen hab.


    Versteh da nur 10 wenn Muttersprachler richtig schnell Englisch sprechen

    Genau dieses Problem hatte ich bei Nikkis erstem Stream (vor Monaten), da galloppierte sie nur so durch die Worte. Habs ihr per Foren-PN geschrieben, und sie Wochen später im Discord gebeten, da mal zu lesen. Sie hat sich dann lieb bedankt und ... ETWAS langsamer und deutlicher ist sie ja geworden.

    Das ist tatsächlich ein Problem bei anglistischen Muttersprachlern (überall in YT zu erleben). Ich habe ein mal (1) wirklich gutes Englisch erlebt: von einem griechischen Fischer, der auf Astipalaya eine Taverne betrieb, da hatte ich den Eindruck, der kommt aus Oxford. Und er achtete auch darauf, dass man ihn versteht.


    Ich fand das Ganze Mega-langweilig.

    Dass sie sich feiern, mag ich ihnen zugestehen. Es ist IHRE Geburtstagsfeier, aber selbst mir Romanschreiber waren die 90 min zu lang. Einige Dinge wiederholten sich.

    Damals, als Samisu noch CM war, hätte es wenigstens im englischen Teil eine Challenge gegeben, dass auch die Spieler etwas geben können, Bilder, Grafiken, Grußkarte, Sprüche, Gedichte, Stories über die besten Erlebnisse der 9 Jahre. So hätten sie Feedback bekommen, aber diese Zeiten echter Interaktion mit der Spielergemeinschaft scheinen endgültig vorbei. Diesmal hat das Geburtstagskind Codes regnen lassen, keine Postkarten erbeten, keine Gedichte, keine Glückwunsch-Grafiken.


    Was mir aufgestoßen ist: Bei den Botschaftern haben sie sehr deutlich erlebt, dass die Community beteiligt sein mag. Bei der Entscheidung für Oliver haben sie erlebt, wie gut, einig, fachlich, sachlich, freundlich und kompetent die Community vorschlagen kann. Und dennoch haben sie den Jahres-Schaffner wieder selbst ausgewählt. Ohne Beteiligung der Spieler, ohne Feedback.

    Damals, im alten Usenet, hätten sie dafür ne Merkbefreiung kassiert.

    Ich habe es leider nicht verfolgen können , danke Dir aber für die Zusammenfassung , und den Teilnehmenden für die ganzen Goodies , wäre sicher interessant gewesen die Gesichter hinter den Namen zu sehen

    Nun ja, Nikki kannte ich schon vom ersten Stream. Lange, dunkle Haare, recht jung, vielleicht ein Drittel so alt wie ich. Masel scheint mir etwas älter zu sein als Nikki, nicht viel, aber das wichtigste: er hat tatsächlich einen Bart.

    Gut fand ich, dass auch Yansi einen Auftritt hatte, er ist einer, wie ich mir den typischen Gamer, Zocker, Nerd vorstelle, einer, mit dem man (ich) gerne zusammen spielt, sobalt man (ich) ihn sieht. Und: seine Kamera funktionierte SOFORT, und sein Gesicht war so gut ausgeleuchtet wie das von Nikki.


    - - - - -


    Schön, dass es Feedback gibt. Wem ist noch mehr aufgefallen, ich hab sicher ein paar Dinge übersehen/überhört.

    Gestern Abend war das große Ereignis, der Life-Stream mit Nikki (Chef-CM) und Maselbart (deutscher CM).

    Mich würde interessieren, was ihr davon mitgenommen habt. Und ob ihr mehr von solchen Veranstaltungen haben mögt.


    Meine Punkte:


    Erst mal find ich das gut. RN hält sich ja sehr zurück dabei, den Kontakt mit Mitarbeitern ohne CM-Umweg zu ermöglichen. Darum fand ich die vielen kleinen Youtubes, die es früher mal gab, sehr gut, oder auch den Stream mit Salix und dem Projektmanager. Die mal SEHEN können, sie reden hören, sie mit mehr als einem Einzeiler reagierend zu erleben, ist absolut positiv.


    Die Sprache war Englisch. Hehe, man merkte, wer Muttersprachler ist und wer nicht. Aber das ist nicht schlimm, in einer Diskussion mit Ami, Engländer, einem Griechen, einem Israeli und mir wurde von den beiden Anglisten gesagt, dass sie uns drei am besten verstehen.

    Aber meine Frage ist: wie verteilen sich die Zuhörer? Sind nicht vielleicht die meisten Zuhörer da mit Muttersprache Deutsch? Müssten nicht weniger Menschen um Übersetzung bitten, wenn so ein Stream in Deutsch läuft? Wir haben die Zahlen nicht, aber im Chat nebenbei wurde viel Deutsch und Russisch geschrieben (und geantwortet). Die Chatter verstanden sich untereinander und halfen mit Übersetzungen, ein weiteres Positivum. So ein Stream ist was feines, und wäre noch feiner, wenn die Majorität der Zuhörer in ihrer Muttersprache hören könnten ... oder wenn es im Chat von anderen Mitarbeitern kurze Übersetzungen gäbe, worum es grad geht.

    Ich hoffe auf ein offizielles Transkript, oder wenigstens eine Zusammenfassung ... lieber im Forum als auf Discord.


    Die Themen: zuerst mal gab es ein Interview. Nikki stellte Masel vor, lobte ihn wegen all seiner Aktivitäten (was er ja auch verdient hat). Der zweite Teil war die Vorstellung des Schaffners des Jahres. Mein Favorit wäre Hear Me Roar gewesen, doch wie üblich fiel die Entscheidung wohl ohne uns (oder, Oliver, wurden die Botschafter gefragt?). Yansi hat es mit Sicherheit ebenso verdient, der ist hilfreich, kennt sich aus, ist aktiv ... und gut ist, dass auch er seine Kamera an hatte, und wir ihn erleben konnten. Danach ging es um die Community im Gespräch zwischen Nikki und Masel.

    Gelobt wurde vor allem Oliver (was der ja auch verdient hat) aber ich habe auch ein nettes Lob an Jemily gehört, die ja oft genug für uns den Masel anspricht und so Lösungen erwirkt.

    Und dann kam das Quiz, 20 Fragen für die man Punkte bekam, wenn man schnell richtig antwortete. Gewonnen hat ... Yansi, weil der aber schon Schaffner ist, war der Zweitplatzierte, Naike der Quiz-Gewinner.

    Was ich gut fände: Wenn ihr hier schreibt - übersetzt - was ihr von den Themen mitgenommen habt. Was war wichtig oder interessant für euch?


    Bonuscodes: die gesamten 90 Minuten gab es immer wieder Bonuscodes mit kurzer Gültigkeit. Die wurden - und auch da ist die Spieler-Community - enorm schnell auf den Spielwelten bekannt gemacht. Kaum tauchten sie im Stream auf, las man sie auch schon den Stadt- und GS-Foren.

    Mir kamen sie gelegen, da waren in Summe 40 Schienen-Gutscheine drin, und 5 Tage vor ES und ES-Stadt noch nicht ausgebaut ... da bedeuten die 40 x 2500 $ Ersparnis. Damit bin ich sehr zufrieden, und die anderen Goodies sind auch gut brauchbar.

    Auch wenn es heute schon zu spät ist, die Code sind ja auch alle hier im Forum gemeldet worden.


    Trainspotter: Die Hauptpreise für Jahresschaffner und Quiz waren: Tränenspötter. Wir werden also Yansi und Naike demnächst als kleine Bildchen neben den Schienen sehen. Ob zusätzlich zu den alten, die schon lange nicht mehr bei RN arbeiten, oder als Ablösung für die, das hab ich nicht richtig verstanden.


    Die Luft nach oben: der Text zum Stream war/ist sehr kurz. Ein Ami-Youtuber, der sich politisch auf YT bestätigt, hat mir kürzlich gezeigt, wie verzwickt und umfangreich die Regeln sind, die YT für Gewinnspiele und Boni aufgestellt hat, was da alles an Adressen, Bedingungen und Infos genannt werden soll. Ich hab ein wenig das Gefühl, dass die RN-Menschen das Regelwerk von YT nicht wirklich verinnerlicht haben. Die Aktionen waren durchaus ok, positiv, erlaubt ... aber nach den Regeln von YT fehlte die eine oder andere Info.


    So, es wird schon ein Roman. Darum lass ich es dabei und bitte euch, die eine oder andere Geschichte aus dem Stream zu erzählen.

    Wie ist welche Info bei euch angekommen, was war wichtig, was war neu von euch, wovon wünscht ihr euch mehr?

    Glaub ich weniger, selbst wenn ein neuer Spieler mal reinschaut so baut er doch zumindest 1 Gebäude oder setzt einen FP, erfüllt vielleicht einige Lucy-Aufgaben.

    Ich mag diese Erklärung auch nicht wirklich glauben.

    Einfach, weil sich die Server so deutlich unterscheiden: es gibt welche mit 4000 oder hier mehr als 5000 Spielern, während daneben andere, gleich interessante, bei 1000 bis 2000 liegen. Es wäre mir nicht erklärlich, warum Neulinge nur wegen der Server-Namen sich in 2-3-facher Menge für bestimmte Server entscheiden.

    Und - da stimme ich Maggie, WW und Lupine zu: es bleiben zu viele bei 0 PP stehen. Das sind Anmeldungen ohne jede Aktivität.


    Und zu letzterem hab ich grad den Test gemacht, auf Holstentor mit laut Lobby 5285 Spielern.

    Ich hab mich angemeldet und war mit 0 PP auf Platz 4600 von 5285, mitten zwischen den Nullern.

    Dann hab ich einen, einen einzigen Klick auf dem Bahnhof gemacht, hatte 1 PP und war auf Platz 3200.

    Bedeutet: da sind 2000 Spieler, die noch nicht mal einen einzige Aktivität gemacht haben.

    Angesichts dieser Zahlen (und dem Vergleich mit anderen Spielwelten) erscheint mir die Erklärung, dass das alles alsbald aufgebende Neulinge sind, wenig wahrscheinlich. 2000 Menschen, die neugierig zu RN kommen und keinen einzigen Klick machen?


    Wir könnten weitere Tests machen. Schauen, wie oft diese Nuller schon gespielt haben, die Daten können wir ja auch anschauen.


    Aber ... wir sind wieder auf dem Weg, Negatives zu sehen. Zu meckern, giftig zu posten, (Verschwörungs-)Theorien zu posten, Vermutungen zu denken.

    Mein Ding ist: das ist menschlich. Man kann Menschen nicht zwingen, NICHT über so was nachzudenken. Und Geheimniskrämerei ist noch mal eine der Hauptquellen für Verschwörungstheorien.


    Ich hätte gar nichts dagegen, würde Travian tausend Avatare mit einem Skript generieren, wenn sie hinter dem Ziel stehen können. Das Ziel könnte sein: Sponsoren, Geldgebern und Werbetreibenden, Bloggern und Redakteuren schöne Zahlen vorzeigen zu können.

    Wir aber, wir Spieler, können die Ränge sehen, die Aktivitäten, die Anzahl der Nuller ... und da wäre es positiv, würden die Mitarbeiter uns eine ehrliche Erklärung geben. Das Dumme ist ja, dass wir die Methoden aus unserem Arbeitsleben kennen. In meinem Fall denke ich an einen meiner Arbeitgeber, der 15 Kunden für ein Produkt hatte, aber für das kommende Jahr 45 fest in die Jahresplanung schrieb. Damals bat mich der Produktmanager (ich war PM im Projektbereich) mich um kleine Magnetbänder (gabs vor USB-Sticks, CDs und Floppy-Disks) für das Rausschicken des Upgrades an alle Kunden. 15 wollte er haben, nicht 45 ... und seine Erklärung schockierte mich: die 30 haben ja nur ne Demoversion, davon kaufen höchstens 3.


    Wie gesagt, ich hab Verständnis dafür, dass man nach draußen besser aussehen will als man wirklich ist. Der Nachteil ist, wir Spieler, die wir uns für ein Strategiespiel entschieden haben, können die Strategie anhand der uns zugänglichen Zahlen überprüfen.

    Und genau deshalb wäre eine ehrliche Erklärung dieser Zahlen positiv. Das Forum wäre eine Chance dafür ... gewesen. Hier im Fan-Forum ginge das auch. Im Discord wird eine solche Erklärung untergehen, und in 4 Wochen die gleiche Frage für eine andere Spielwelt gestellt.

    Ich würde mir immer noch wünschen, einen offeneren Dialog zu erleben.


    Vielleicht kann ja Oliver als Botschafter das Thema mal an die Mitarbeiter herantragen.


    Aber das ist auf jeder Server, zeigt es gesamte Zahl an.

    Das stimmt. ABER ... einige Server zeigen Gesamtzahlen von 4000 oder 5000, andere Server gleichen Alters, gleichen Szenarios, zeigen Zahlen von 2000 oder gar weniger. Und dann fällt es in der Lobby auf.

    Ich fahre bisweilen eine etwas andere Strategie, auch weil ich wenig Gold einsetzen will:


    Nashorn ist klar, da so schnell wie möglich hin und einsetzen, sobald ein Waggon mehr dran kann, aber auch die Wal erforschen, gleich nach Nashorn. Die mach ich kaum jemals komplett, aber selbst mit halben Upgrades fährt sie ganz schön Geld ein, sobald Paxe möglich sind (vielleicht auch, weil die meisten den anderen Weg gehen).

    Sehr oft werde ich bestraft dafür, indem ich die Kupplung nicht schaffe, grad wenn ich auch Windhund haben will. Daher also das Labor gut ausbauen. Ist aber nicht wirklich schlimm, insbesondere nicht auf SoE (weil da kaum eine Stadt auf Level 8 kommt wegen Whz), weil die erste Lok in Epo 2 die Paxe-Lok sein kann, die dann schnell Wale und Windhunde ersetzt.


    Wie gesagt: mein Weg klappt besonders gut auf SoE, weil zu Beginn von Epo 2 kaum Epo2-Waren gefahren werden müssen. Es bleibt dann Zeit, die Güter-Loks zu erforschen.

    Neue Meldung dazu Im Forum auf Englisch:


    Dear players,


    the "double-avatars" issue which occures at the restart of the game worlds has been identified and a fix was verified on 2 game worlds.

    Please note that the rest of the starting game worlds will get the fix tomorrow, and the rest next week.


    Thank you for your patience and understanding!


    Your Rail Nation team


    Übersetzungsversuch:


    Liebe Spieler,

    das Problem "doppelte Avatare" beim Neustart von Spielwelten wurde erkannt und eine Reparatur wurde auf 2 Spielwelten bestätigt. Bitte berücksichtigt, dass der Rest der startenden Spielwelten diesen Fix morgen bekommt, die anderen Spielwelten nächste Woche.

    Danke für Geduld und Verständnis!

    Das Team von RN

    Der Beitrag von Masselbart wurde am 07.01.2021 geschrieben also vor einem Jahr

    Ja, ich hab es fälschlich seinem kürzlichen Urlaub zugeordnet ... Grund mag sein, dass, als sie diese FAQ-Abteilung sichtbar gemacht haben, mir das als aktueller, ungelesener Post angezeigt wurde. Es ist tatsächlich der aktuellste Post in der ganzen Abteilung ....

    Frage mich nur für was brauchma beides RN Forum ?

    Es gibt ja keine zwei RN-Foren. Das alte Forum ist kein Forum mehr, sondern eine statische Webseite zur Selbstdarstellung des Anbieters. Dieses neue Forum ist eine Fan-Seite, für die Ziele und Inhalte (und damit das "für was?" erst klar werden kann, wenn wir wissen, ob im alten Forum doch noch mehr sichtbar werden soll.


    Dieses: "Wofür machen wir DIESES Forum?" das müssen wir noch klären, wenn und falls RN die finale RN-Altforum-Version online hat. Ich sehe hier die Möglichkeit sich wirklich - und zwar anders als in Discord auch dokumentiert - auszutauschen und zu helfen.

    es ist doch so abgelaufen, wie erwartet...geschichte wiederholt sich

    Hehe, genau so ist es. Immer wieder haben sich Mitarbeiter distanziert von der Vergangenheit mit "Das war vor meiner Zeit, damit hab ich nichts zu tun, jetzt machen wir alles besser, schöner, größer, richtiger" ... und dann läuft es nach altem Muster.

    Klar ist: durch die Fluktuation bei RN kann man das Bemühen der neuen Mitarbeiter sogar verstehen ... aber das Muster erkennen sie nicht, wenn alte Inhalte verschwinden, wenn sie erst und nur kurz dabei sind, während Spieler die Muster über Jahre hinweg beobachten konnten. Neun Jahre lang die Wiederholung wahrgenommen zu haben ist nun mal eine andere Basis als die letzten 1 oder 2 Jahre zu kennen.

    mir zeigt es da den letzten Eintrag vom 07.01.2021 an und nix neues oder ist das nur bei mir so.

    Irgendwas stimmt an dem Post nicht. Denn 7.1. war Maselbarts Urlaub, und der Post war erst Tage später sichtbar.

    Es passt aber zum gesamten Ablauf, der sehr ungeplant erschien: lange war die Bahnhofshalle noch beschreibbar, einige Tage war ein "interner" Forenteil sichtbar ... aber das schlimmste ist: ALLES, was Mitspieler jemals für hilfreich für andere Mitspieler beigetragen haben ... ist weg.

    Das Forum soll wohl nur noch Selbstdarstellung sein.


    Den Hauptteil immer noch mit "Alles von Spielern für Spieler" zu überschreiben, empfinde ich als zusätzliche Ohrfeige.

    nur ganz erlich maselbart glaub ich kein wort mehr

    Das mag harsch ausgedrückt sein ... aber seine Aktionen in den letzten Wochen waren wenig geeignet, Vertrauen zu gewinnen.


    Mag sein, dass er nicht anders darf, nicht anders mann oder so muss ... aber es kam doch immer mehr der Eindruck rüber, dass er keine Einwände gegen die Stummschaltung hat, ich hätte mich gefreut wenn sein interner Kampf gegen die Stummschaltung mit mehr als Worten wahrnehmbar geworden wäre.

    Dass nun aber nicht nur stumm geschaltet wurde, sondern alles (vielleicht nicht final) weg ist, was das Forum zu einem Forum machte (Interaktivität, Austausch, Hilfe, Miteinander, Diskussion) weg ist, ohne dass es mit einer Zeile angekündigt wurde oder nun erklärt wird ... das muss nicht.


    - - -


    Prontokli und Oliver wollen mit ihm sprechen, es sind wohl auch die beiden, denen er vielleicht noch zuhört.

    Darum werd ich mich erst mal raushalten, die Kommunikation mit Masel zu suchen ... ich denke, dass zwei Verhandlungspartner ausreichen.


    Es wäre schön, wenn viele der hilfreichen Posts von Mitspielern wieder lesbar würden, da sind so viele Diamanten drin ... da wäre es einfach schade drum. Aber auch die Bildersammlungen (von HMR zum Beispiel) fände ich wichtig.

    Ich drück die Daumen, dass ihr beiden noch etwas zurückholen könnt.

    Ich versuch mal eine Übersetzung ins Deutsche (ohne Gewe/ähr):


    Liebe Spieler,

    wir kennen das Problem mit doppelten Avatar-Namen, das auftritt beim Neustart eines Servers. Dies Problem kann bewirken dass dein Avatar erscheint als wäre alles Gold und Plus weg. Derzeit können wir eine Untersuchung nur starten über ein Support-Ticket, da wir direkt mit euch kommunizieren müssen.

    Falls ihr also eingeloggt habt und dieses Problem euch betrifft, früher oder bei zukünftigen Neustarts, startet ein Ticket über https://support.rail-nation.com/en/support/home und die Sache wird untersucht.


    Bitte berücksichtige, dass dieses Problem sehr komplex ist, unser technischer Support und der Kunden-Support brauchen mehr als die durchschnittliche Zeit für diese Probleme. Es wird eine Entschädigung für jeden bestätigten Fall geben (da ist ein Grammatikfehler im englischen Original-Text, ich habe das fehlende d beim Übersetzen berücksichtigt, Anm. des Übersetzers).

    Wir danken für eure Geduld und werden eich informiert halten, wenn wir neue Informationen zur Situation haben.

    Nur noch eine kleine Ergänzung: Das PTR-Forum (was nur Deutsch und Englisch verfügbar ist) läuft natürlich weiter.

    Da machen ja auch Mitarbeiter mit, die tatsächlich mit den Kunden kommunizieren wollen.

    Wie ich hörte, auch weniger als früher mal, aber es ist ja nun mal das Ziel einer Testumgebung, dass Testergebnisse, Fehlerdokumentationen und Lösungsvoschläge wiederfindbar gesammelt werden.

    Seit QA, Progger und Devs nicht mehr im Forum mitmachen durften/sollten, kann solches (Verbesserung des Produktes in Kundenabsprache) gar nicht auch nur ein winziges Teilziel des RN-Forums gewesen sein.


    Und, lieber Oliver, das war das einzig Toxische am jetzt stummen Forum: Die Ziele der Kunden/Spieler/User waren Verbesserung des Produktes und gegenseitige Hilfe (Alles für Spieler von Spielern), und das war nicht das Ziel der Macher, was vielleicht wie wir am Schluss erfuhren, einfach am Personalmangel gegründet sein. Es sind nicht die Menschen auf der einen oder anderen Seite gewesen, sondern die nicht zu vereinbarenden Ziele. Hätte man sich um Zielabklärung bemüht, hätte es weniger Gift gegeben.


    Darum wäre eine positive Aktion für uns, vielleicht Progger für RN zu finden. Masel hatte die Idee auch schon, fragte mich, ob ich keine Progger fragen könne (er weiß ja, dass ich IT-Mensch und auch mal Headhunter war) ... aber alle Progger und Devs, mit denen ich über so eine Bewerbung rede, wollen nicht. Was sie bräuchten: ein Unternehmen, das positive Jahresbilanzen schreibt, das eine gute Fehlerkultur hat, und das der Marktsituation entsprechende Gehälter zahlt. Und da ist der Punkt, den Travian nicht erkennt: heute müssen sich eher die Unternehmen bei den IT-Menschen bewerben als - wie früher - umgekehrt.


    Und weil wir (nun ja, ich) bei Zielen sind: können wir in diesem Forum eine Sammlung guter Tipps anlegen? Ein paar sind ja noch im WBB greifbar, aber vielleicht haben einige auch Hardcopies nun unsichtbarer Hilfen

    Also ... sie hatten jetzt 3 Werktage und die "Wartungsmodus"-Meldung ist weg.


    Aber, auch auf die Gefahr hin, mich zum Meckerer hier zu entwickeln: Wenn das so bleiben soll, dann ist das weit mehr als "Read Only".

    Olivers Berichte in Sachen Botschafter sind weg, all die lieben und guten Tipps wie Spieler anderen Spielern geholfen haben, sind weg (dennoch betiteln sie den allgemeinen Teil immer noch mit "von Spielern für Spieler" ... obwohl das Von gar nicht mehr geht und das Für unlesbar, die schönen Bildersammlungen von HMR und vielen anderen sind weg, so viel Mühe der Spieler, so viel Kreativität, so viele Ideen, so viele Bemühungen für andere sind weg, so viele Strategievorschläge und Erinnerungen an liebe Mitspieler sind weg ...


    Dass sie eine Fehler-Intoleranz haben, mag ich noch verstehen ...


    ... aber sie haben uns ein "Read Only" versprochen/angekündigt und (wie beim alten Forum) ein "No Content" wahr gemacht.

    Ich hoffe immer noch, ich hatte auch gehofft, wir können viele der guten Dinge hierhin übernehmen, um sie weiter zu diskutieren, zu entwickeln, auszubauen ...


    ... und erst mal bin ich traurig.