Forum und Discord - Wo liegen die Stärken und wo liegen die Schwächen?

    • Official Post

    Hallo,


    ich mache mal hier einen Thread auf, um sowohl über die Vorteile als auch über die Nachteile von Forum und Discord zu diskutieren.


    Folgende Fragen stellen sich: Wie werden die einzelnen Möglichkeiten wahrgenommen? Fühlt man sich gedrängt sofort zu reagieren? Wie findet man sich zurecht? Bleiben Fragezeichen stehen? Kann man den einzelnen Themen folgen? Hat man das Gefühl, dass die Themen versacken bzw. dass zwar nicht alles gesagt wurde aber durch andere Themen verdrängt worden sind?


    Das sind nur einige Fragen, die mir gerade eingefallen sind. Fühlt euch frei zu antworten. Gerne auch im Discord.


    Oliver

    • Official Post

    Ich will - vielleicht etwas ungewöhnlich - anfangen mit der Frage:

    Was ist aus den Erklärbären geworden?


    Vor 8 Jahrn waren sie wichtig. Gelobt. Mit Dank überhäuft. Sie wurden gelesen. Heute gibt es sie nicht mehr. Wo sind die Neulinge, die sich an die Hand nehmen lassen und wirklich wissen wollen, was da alles zu beachten ist?

    Meine Antworten:

    a) Du hast das Wiki gemacht. Das ist super. Ich nutze es, um die Berechnungen der Travian-Devs verstehen zu sollen, es enthält Zahlen, Daten, Fakten, Tipps. Die Frage aber ist: nutzen Neulinge das? Werden sie drauf hingewiesen? Nutzt Travian das Wiki für Neukundengewinnung und Halten von Kunden?
    b) Erklärbären mussten über die Jahre immer mehr von "So funktionierts" auf "Das funktioniert nicht" umschalten, von Erklären des Spiels auf Erklären von Workarounds- Eine solche Sammlung mit wiederfindbaren Aussagen über das Spiel ruiniert die Reputation des Produkts ... und ein Forum macht so eine Sammlung auffindbar. In einem als Chat konzpierten Programm, ist Wiederfinden und Vergleichen oder gar Auswerten schwer ... und damit ein Vorteil für die Reputation von Travian.

    c) Unsere Smartphones gewöhnen uns an Aufmerksamkeitsspannen im Sekundenbereicht, mit Einzeilern, mit Worten, die in 1 Stunde vergessen sein dürfen. Genau das passiert im Discord, und genau darum hat Travian sich wohl dafür entschieden.

    Die Frage ist: ist das gut fürs Spiel? Klar, Neulinge sind leichter in einen Chat zu locken als in ein Forum und ein Wiki. Anlocken ist viel leichter. Aber RN ist ein Produkt, das man über 6 oder gar 12 Wochen spielen soll, und dann immer wieder neu.
    Neulinge, die man in einen aufmersamkeitreduzierten Chat gelockt hat, sind oft nicht interessiert an 6 oder 12 Wochen Dauer-Aufmerksamkeit. Travian holt die falschen Leute ins Spiel ... ich erlebe kaum noch Neulinge, die mehr als wenig(st)e Wochen durchahalten.

    d) Forensoftware ist geeignet, Dinge und Themen und Meinungen wiederzufinden. Chat tut das Gegenteil, vergisst, was gestern noch war. Das ist das installierte Konzept in Programmierung und Datenbank.
    Wir können sagen: sowohl das alte RN-Forum wie auch dieses Fan-Forum sterben/starben an mangelnder Aktivität. Stimmt. Aber warum?
    Ich treffe mehr und mehr auf Menschen im Spiel, die schon Jahre dabei sind. Kaum noch Neulinge. Die Alten kennen das Spiel, sie nutzen das Wiki für Spezialfragen, die Neulinge bleiben gar nicht lange genug (abgeschreckt durch Bugs und die wochenlange Aufmerksamkeit) Die heutigen Neulinge bleiben gar nicht so lange, dass sie ein Forum oder das Wiki wirklich finden, lesen und verstehen.


    Mein Ding ist also:

    Zu einem Aufbauspiel passt ein Forum, zu einem Ballerspiel passt ein Chat. Und Travian lässt in der Werbung unberücksichtigt, wie lange die Runden dauern. Und locken so nicht die Menschen, die etwas aufbauen wollen, sondern die Goldfisch-Aufmerksamer.


    Es gibt andere Aspekte auf deine Fragen ... dieser Roman greift einige wenige raus, und ist dennoch lang.

    • Official Post

    Ich würde das ganze differenzierter betrachten. Jedes Kommunikationsmittel hat seine Stärken. Darum hat Discord aus meiner Sicht einige Vorteile.


    Was an Discord gut ist, ist eine schnelle und einfache Antwort zu bekommen. Und es lässt sich in Discord gut über alles mögliche quatschen. Dabei muss auch nicht unbedingt ein Ziel erreicht werden. Ideal passen zu Discord die vielen Katzenbilder und der Gleichen. Es trägt einfach zu einer besseren Kommunikation bei. Sehr geschätzt habe ich damals die vielen Gespräche mit Maselbart. Der Sprachchat trägt sehr viel dazu bei. Theoretisch könnte man kurz mal hineingehen um eine Frage schnell zu klären.


    Also in Bezug auf die schnelle, flüchtige Kommunikation ist Discord entschieden besser.


    Die Entscheidung weg vom Forum hin zu Discord kann ich nicht beurteilen. Sicherlich wird es einige Gründe dafür geben und man könnte darüber spekulieren. Aber ich will das außen vor lassen. Mir geht es tatsächlich darum herauszufinden, wie man die beiden optimal nutzen kann ohne ein Bashing zu betreiben.

    • Official Post

    Wie ich das sehe, stimmen wir überein. Discord für die schnelle, flüchtige Kommunikation, die morgen vergessen werden darf (also ideal für ES-Ansager) und die abschwiefen darf, zu Katzen, Getränken, Kuchen und Badeanstalten. Discord ist schneller Austausch mit Smalltalk drumrum.


    Meine Herangehensweise aber ist, seit ich IT mach, immer eine andere:

    Ich will zuerst das Ziel wissen. Warum? Wofür? Was soll rauskommen? Welche Vorteile soll das haben?


    Als Unternehmen frag ich also: Was will ich die Kunden wissen lassen? Was sollen sie niemals rauskriegen? Wer soll beteiligt sein? Was wollen wir denen geben? Was vollen wir zurückbekommen? Wieviel Arbeit darf uns das machen? Welche Vorteile fürs Marketing bringt das? Welche Vorteile für die Produktpflege? usw. usw.

    Ein Mensch wie Last, der uns hier ein Forum gibt/gab, mag weniger Ziele benennen.


    Und erst, wenn ich weiß, was wofür gebraucht wird, suche ich die Software, die das macht:
    - Discord, Twitter, Instagram, Youtube, Facebook, WhatsApp, ....

    oder aber

    - Forum, Blog mit und ohne Kommentare, eigene Seite mit Kommentaren zu Artikeln,

    - Selbstprogrammiertes

    - hundert andere Möglichkeiten


    Ich beobachte bei Firmen wie Travian oft diesen Glauben an allmächtige Tools.

    Erinnerst du dich an SAP? Das kann alles, versprach man. Kann es auch, aber nur, wenn man teure Experten bezahlte, die das Ding erst mal einrichtete. Oder Microsoft, die ihre Produkte an Charities kostenlos abgeben, die aber auch Berater brauchen, wenns über Word und Excel raus geht, ernn msn die grenzenlose KOmmunikation will und die einfachen gut verteilten Datenbanken im Büronetzwerk ...

    Gleiches passiert bei Travian. Sie werben, SCRUM einzusetzen, tun aber in vielen Bereichen das Gegenteil von dem, was Wikipedia drüber sagt. Oder diese allmächtigen Tools, die angeblich die Produkte für alle Hardware ganz von alleine macht. Die Firma glaubt das, kauft das, holt sich dann die billigeren Progger ... und dann sind Bugs in Produkt, und die App hat noch mehr Probleme.


    Schau, ich hab über 40 Jahre Unternehmen und Unterlasser in Sachen Software-Wahl geholfen. Kaum einer sagte seine Ziele, sondern sofort: wir wollen SAP, MS, Joomla, Unity ... und dann stellen sie fest, dass sie das falsche Werkzeug für ihre Ziele gewählt haben.

    Und dann sind wir bei Discord oder Forum.
    Das Forum von WBB ist super. ABER ... wenn man es richtig nutzen will, braucht es einen, der PHP und Javascript wirkich kann, und aufpassen kann, dass der nächste Update von WBB die eigenen Dinge nicht wieder kaputt macht. Meine Meinung ist: darum sind sie weg vom Forum.


    Discord erscheint ihnen einfacher.
    Jeder KANN Discord, alle Kunden, alls Spieler, alle GSen haben ihren Discord, es kann also nicht so schwer sein. Aber sie haben nicht die LEute (oder geben ihnen nicht die Zeit), da eine gute Struktur und Bedienbarkeit rein zu bringen. Viele viele GSen machen bessere Discords, auch deshalb, weil sie entscheiden, was sie dort NICHT haben wollen. Maselbart wollte es angehen, eine gute Struktur zu bauen, er hätte den Grips und die Umsicht dazu gehabt, aber dann ein besseres Angebot bekommen.

    Und jetzt leben sie mit der Meckerei vieler Spieler, dass deren Discord einfach gewaltig groß ist, aber dem Spieler selbst nur mühsam was bringt. Auch, weil Lösungen und Workarounds aus anderen Sprachen nicht an die gesamte Community weitergegeben werden.


    Discord ist einfach, gut, schnell, flexibel ... aber es braucht zur Gestaltung eben Kommunikatoren, die auch untereinander kommunizieren und nicht auf Anweisungen und Anleigunten von oben warten müssen, weil sie ganz unten in einer irre langen Hierarchieschlange sind.


    OK, genug für heute ... ich soll ES machen :)

    • Official Post

    Schnell und flüchtig, aber genauso auch schnell und hilfreich - und da passen komplexe Strukturen nicht hinein.

    Solange der Support nicht via Discord erreichbar ist und schnelle Hilfe ermöglicht, fehlt ein wichtiges Element. Community-Support funktioniert nur dann, wenn man die Erklärbären bei Laune hält, denn irgendwann haben die keine Lust mehr, immer die gleichen Fragen zu beantworten. Da macht dann ein Forum und/oder Wiki mehr Sinn.

    Und Spielchen, Katzenbilder und Offtopic - gibt´s an jeder Straßenecke...

    Betreiben könnte man alles, man muss es nur wollen ;)


    Von mir aus können wir das Forum noch einige Zeit offenhalten und prüfen, ob es Resonanz gibt.

    • Official Post

    Ich habe leider eine Diskussion begonnen, die ich vielleicht hätte nicht beginnen sollen. Es kam die Frage nach den Infos zu den Endspielen auf. Ich habe geantwortet und das ist nun das Ergebnis. Ob es gut oder schlecht ist, kann ich jetzt nicht sagen. Zumindest ist folgendes Ergebnis im Discord heraugekommen:


    Ich weiß jetzt nich, wie ich das interpretieren kann.

    • Official Post

    Und noch etwas, auch wenn ich mich an dieser Stelle wiederhole: Mir geht es einzig und allein darum um die Vor- und Nachteile der Kommunikationsmedien herauszuarbeiten. Mich interessiert es einfach nicht, was ein Unternehmen macht oder nicht macht. Ob es ein Forum nutzt oder Discord. Das ist für mich irrelevant.


    Der Hintergrund ist: Welche Energie stecke ich wo hinen? Gewisse Sachen lohnen sich einfach für mich nicht. Beispielsweise Endspiele in Discord zu moderieren. Dazu bietet mir Discord nicht die Möglichkeiten, die ich im Forum habe.


    Und noch etwas ist für mich im Forum entschieden besser aufgehoben: Ich habe eine ganze Reihe von Ideen, die ich gerne umsetzen möchte. Im Discord bekomme ich auf die Schnelle zwar Antworten. Aber das war es dann. Hier im Forum könnte man die Gedanken reifen lassen, die Antworten nochmal genau lesen. In Discord sind sie dann einfach weg weil sie im wust der anderen Beiträge untergehen.


    Wenn ich alles aufschreiben würde, dann würden viele es als kaum umsetzbar halten. Und ja, momentan stagniert es, weil anderes wichtiger ist. Darum ist brauche ich die Unterstützung um es in geordnete Bahnen zu lenken um dann, wenn die Zeit ist zielgerichtet vorzugehen.

    • Official Post

    Ja, was ich dazu schreib, ist nicht das, was du wolltest oder erwartet hast.


    Aber Vor- und Nachteile sind eben abhängig vom Ziel, von der Absicht, von der Idee, wofür man das braucht.


    Mein Beispiel ist:
    Discord ist absolut super für Ansager-Teams, gerade WEIL ganz schnell reagiert und gerechnet wird, weil man ganz schnell Infos austauschen muss, weil man auch miteinander sprechen kann. Ein Forum wäre für ein Ansagerteam völlig unbrauchbar. Ebenso wichtig ist die einfache Möglichkeit Nicht-Ansager von der Mitwirkung bei Entscheidungen auszuschließen.


    Für das Wiederfinden von Infos, also ES-Berichte, Workarounds, Hilfen, Tipps ist ein Forum geeignet, weil die Posts wiederfindbar sind und als Link weitergegeben werden können. Genau wie bei einem Wiki kann man also einem Frager einen Link zu einem ausführlichen und bewährten Hilfetext geben.


    Das diese Unterschiede da sind, liegt an der Datenbankstruktur, die eben für die beiden Anwendungen unterschiedlich ist.


    Also: für die ES-Infos ist ein Forum geeignet, Alternative wäre ein Blog. Discord ist dafür ungeeignet.


    Vielleicht können wir das Thema so fortführen:

    Wofür ist Discord vorteilhaft (Ansagerteams) und wofür ist ein Forum vorteilhaft (ES-infos, Hilfetexte, Workarounds). Sammeln wir einfach weitere Beispiele.


    - - - - -


    Zur Umfrage: Auffallend ist die große Mehrheit für den Erhalt des Fan-Forums.

    Nun wäre die für mich logische Weiterführung eine Frage, ob, wenn das Forum weiter besteht, man dort auch schreiben würde, sich beteiigen würde. Der Anstoß für all diese Diskussionen ist doch die Feststellung, dass dieses Forum hier nicht aktiv ist.


    Da sind so viel Ja-Stimmen ... aber wer von denen kommt rüber und schreibt was?

    Würden die mitmachen? Welche Themen erwarten sie? Was müsste das Forum bieten, umd mehr Aktivität zu bekommen?

    Das wären Fragen, die die Ja-Sager beantworten könnten ...


    - - - - -


    Und ja, dich mag nicht interessieren, was das Unternehmen will. Nun hat aber so ein Spiel zwei Sorten von Teilnehmern: die Macher und die Spieler.

    Was die Macher wollen, kann nicht unwichtig sein für eine Entscheidung, war Vorteile und Nachteile sind. Denn wenn das nicht geklärt und vereinbart wird, geht irgendwas kaputt.

    • Official Post

    [...]


    Ich weiß jetzt nich, wie ich das interpretieren kann.

    Hm, 34 Ja-Stimmen bei insgesamt 61 Stimmabgaben sind zwar die absolute Mehrheit, aber trotzdem nur eine verschwindend geringe Wahlbeteiligung, zumindest wenn man die offizielle Mitgliederzahl der Community als Maßstab setzt.

    Realistisch betrachtet ist das aus meiner Sicht allerdings ziemlich genau die aktive deutschsprachige Community, bzw. das, was davon noch übrig ist ?(


    Ich vermute mal, wenn Du Dir die Mühe machst, die Endspiele zu dokumentieren und vielleicht noch ein paar Leute aktiv mit einsteigen, dann werden die Beiträge früher oder später eine nennenswerte Reichweite bekommen. Ob das den Zeitaufwand wert ist, steht auf einem anderen Blatt - mir wäre es zu viel Aufwand...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!